Brandenburg an der Havel-die Wiege der Mark

Brandenburg an der Havel ist die älteste märkische Stadt und gehörte im Mittelalter zu den politisch und wirtschaftlich wichtigsten Städten des Reiches.

Als erste Bischofstadt östlich der Elbe wurde sie 948 erstmals urkundlich erwähnt.

Brandenburg an der Havel wird seit 1150 die "Wiege der Mark" genannt, denn die Stadt gab dem Land ihren Namen.

Die Stadt Brandenburg besteht aus drei historischen Stadtkernen der Altstadt, der Neustadt und der Dominsel.

Sie war Ausgangspunkt wichtiger gesellschaftlicher und kultureller Impulse. Brandenburg gab vielen Städten das Stadtrecht, war Mitglied der Hanse und verfügte über die mit dem Schöppenstuhl verbundene oberste Gerichtsbarkeit. Brandenburg führt heute noch den Titel "Chur- und Hauptstadt".

Später wurde Brandenburg an der Havel zu einer der bedeutendsten Industriestädte östlich der Elbe mit einem selbstbewussten Bürger-, Arbeiter- und Unternehmertum.

Brandenburger Industrieprodukte wurden in alle Welt exportiert, Brandenburger Marken waren in der Welt bekannt.

Sanierte und unsanierte, genutzte und ungenutzte Industriedenkmäler in der Stadt stehen noch heute für diese Zeit.

Die Stadt war seit der Industrialisierung ein wichtiger Standort der Schwerindustrie. Die metallverarbeitende Industrie prägte das Bild bis zum Anfang der 90-er Jahre, ehe gesellschaftliche Umwälzungen zum Zusammenbruch der Industrie in Brandenburg an der Havel führten.

Leistungen:

Fahrt über die Autobahn nach Brandenburg an der Havel.

Historischer Stadtrundgang von der Neustadt zur Altstadt und Bischhofssitz.

Mittagessen in einem historischem Restaurant.

Reisezeitraum:

ca. 7.00 Uhr bis 21.30 Uhr ( mehrere Tage auf Anfrage )

Preis:

49,- € pro Person incl. MwSt. Organisation, Hin- und Rückfahrt  ohne Nebenkosten

Teilnehmerzahl:

ab 5 Personen

Abholung:

Zentrale Abholung S-Bahnhof Alexanderplatz nähe Taxistand ( zwischen S-Bahnhof und Kaufhof ) um 7.00 Uhr

(anderer Treffpunkt und Haustürservice auf Anfrage gegen Aufpreis möglich )

Nebenkosten:

Mittag essen, Stadtrundfahrt, Stadtführung, Kaffee trinken,

 

 

Pfarrkirche St. Katharinen
Findling mit Inschrift
Infotafel
Fritze Bollmann-Brunnen
Glockenspiel
St. Johanniskirche ( 13. Jh.)
Infotafel
Rathaus
Roland
Infotafel
Infotafel
Blick zum Dom Peter und Paul